Spielregeln für das Refuse

So, ihr Pünks,

lange ists nicht mehr hin zu den Festivitäten. 11 Tage um genau zu sein. Wird das geil? Na logen, aller!

Hier gibts n Schwung Infos und zu beachtende Sachen vorab:
- Es wird vegetarisches, veganes und fleischiges Essen für eure hungrigen Mäuler geben

- Es werden, wie gewohnt, einige Merch- und Infostände vor Ort sein. Darunter etwa 2nd Bandshirt, Maniac Attack, Pogoshop, Mad Butcher Records und Fausthoch

- Hunde bleiben bitte zuhause und werden NICHT aufs Festivalgelände gelassen. Am Einlass wird es darüber keine Diskussionen geben. Ohne Scheiß, lasst eure geliebten Tiere daheim

- Eltern die mit ihren Kindern anreisen, versehen diese bitte mit ausreichend Gehörschutz (Mickeymäuse). Auch hierauf wird am Einlass geachtet

- Gerne darf auf dem Zeltplatz gezeltet, geliebt, getanzt und gewohnt werden. Es darf gerne auch gegrillt werden. Geht bitte dennoch sensibel mit der Materie um und bedenkt, dass der Boden mangels Regen sehr trocken sein wird, auch wenn‘s nicht wieder turbo-heiß wird. Es wird ausreichend Löschwasser geben. Offenes Feuer ist allerdings zu unterlassen!

- Es wird am Einlass Taschenbecher für umme geben. Die Raucher*innen sind gerne eingeladen sich einen abzugreifen

- Es wird einige Sammelstände für Leergut geben. Deine leere Hansa-Pulle darfste also auch gerne dort ablagern. Das erspart uns im Nachtrag ein wenig die Aufräumarbeiten

- Achtet auf euch und eure Mitfeiernden. Wer in der Hitze liegt, wird es euch im Zweifel danken angesprochen und aus der Sonne gezogen zu werden

- Für den Fall der Fälle, haben wir wieder ne Sani Crew vor Ort

Solltet ihr während des Festivals Ärger oder Stress haben, findet ihr Hilfe bei unseren Ordner*innen & Crew Leuten an der Kasse oder dem Eingang zum Backstage Bereich.
Unsere Helfer*Innen sind Leute aus der Szene, die das ehrenamtlich machen, weil sie Bock auf das Festival haben. Also nett sein!

Wir haben sau Bock ne schöne, stressfreie und wilde Zeit mit euch zu haben. In diesem Sinne sei (leider) gesagt: Bei Verstößen, also rassistischen, sexistischen, homophoben, nationalistischen, antisemitischen oder sonstigen menschenverachtenden Äußerungen oder Handlungen erfolgt der Verweis vom Veranstaltungsgelände.

Auf bald :-*

TOP